“Willst du mich heiraten?” Mit der Frage der Fragen gehst du einen großen Schritt in Richtung gemeinsame Zukunft. Hier einige DOs und DONT’s für den perfekten Antrag, der euch euer Leben lang in guter Erinnerung bleibt!

 

DOs beim Heiratsantrag

 1. Sei so persönlich wie möglich

Eure Verlobung wird etwas ganz Besonderes und unverwechselbar, wenn du viele persönliche Details einbaust, die mit eurer Beziehung zu tun haben. Vielleicht habt ihr ein gemeinsames Hobby oder einen Ort, mit dem ihr ein ganz besonderes Erlebnis verbindet?

2. Schreib dir vorher auf, was du sie fragen möchtest

Natürlich kannst du den Antrag mit den Worten beginnen: “Ich weiß nicht, was ich sagen soll.” Diese Unsicherheit kann charmant sein. Aber souveräner kommt es rüber, wenn du die richtigen Worte parat hast. Schließe die Augen und erinnere dich: Was hast du gedacht, als du sie zum ersten Mal gesehen hast? Warum kannst du dir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen? Eine aufrichtige Liebeserklärung ist das, was Frauen in diesem besonderen Moment hören möchten.

3. Nimm Rücksicht

Überleg dir genau, welche Art von Antrag deiner Zukünftigen gefallen würde. Ist sie jemand, der in der Öffentlichkeit Gefühle auslebt? Oder steht sie eher ungern im Mittelpunkt?

4. Traditionell oder modern

Sind deinem Schatz Traditionen wichtig? In manchen Familien ist es noch Brauch, beim Brautvater vor der Verlobung um die Hand seiner Tochter anzuhalten. Ist die Schwiegerfamilie eher unkonventionell, solltest du auf darauf verzichten.

5. Hilfe annehmen

Mit der besten Freundin, Mutter oder Schwester hat sie bestimmt schon einmal über das Thema Heiratsantrag Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, erzähl ihnen von deinen Ideen oder lass dich von ihnen inspirieren. Bei manch aufwändigen Inszenierungen beim Antrag brauchst du vielleicht auch Hilfe.

 

DON’Ts beim Heiratsantrag

1. Klischees

Der Verlobungsring im Champagnerglas ist von Filmen so ausgelutscht, dass die Geste nicht mehr romantisch, sondern einfallslos erscheint. Außerdem ist es ein echter Stimmungskiller, wenn sie den Ring verschluckt oder sich daran ein Stück Zahn ausbeißt.

2. Spontanantrag

“Hey, wie wär’s: Sparen wir uns ein paar Steuern?”, ist nicht sonderlich romantisch.

3. Plappermaul

Pass auf, wem du von deinen Verlobungsplänen erzählst. Soll der Antrag eine Überraschung sein, müssen alle dichthalten!

4. Der falsche Ring

Achte darauf, dass der Verlobungsring zu ihr passt! Schau dir den Schmuck an, den sie im Alltag trägt: Ist er eher filigran und unauffällig oder pompös mit großen Steinen? Bei dieser Frage kann dir …… helfen. Und achte bei der Größe darauf: Den Verlobungsring trägt sie an der linken Hand, den Ehering an der rechten. Die Ringgrößen können sich an den beiden Ringfingern unterscheiden.